Schäfer & Partner mbB: Experten für die Urlaubskasse Gerüstbauer

Bundesweit gibt es Bauvorhaben, die ein Gerüst erforderlich machen. Die Spezialisten, die diese professionell und passgenau für die Sicherheit und Effizienz der jeweiligen Arbeiten erstellen, gibt es also in der ganzen Bundesrepublik Deutschland. Die Unternehmer haben es mit der Urlaubskasse für die Gerüstbauer zu tun – und nicht selten einen Rechtsstreit mit der Einrichtung. Diese Urlaubskassen – sie sind auch unter dem Kürzel ULAK geläufig – gibt es für Dachdecker und Gerüstbauer, für Maler und Lackierer sowie andere Baubranchen. Inhaber solcher Unternehmen haben dabei etwas zu berücksichtigen, was für eine juristisch relevante Auseinandersetzung mit einer ULAK hohe Bedeutung hat: Die Urlaubskasse Gerüstbauer ist – das gilt auch für jede andere ULAK – keine staatliche Institution. Sie ist eine branchenspezifische Versicherung, die nicht dieselben Rechte besitzt wie beispielsweise die AOK.

Sie haben ein Problem mit der Urlaubskasse für Gerüstbauer? Die Rechtsanwälte der Kanzlei Schäfer & Partner sind Ihre Experten.

Welche Probleme mit der ULAK Gerüstbauer kann es geben?

Das Hauptproblem rund um die Urlaubskasse Gerüstbauer ist es meist, dass diese Überprüfungen tätigen möchte, zu denen sie rechtlich gar nicht befugt ist. So darf sie weder Akteneinsicht noch die Prüfung von Lohndokumenten für sich beanspruchen. Auch Betriebsbesuche ohne Einverständnis sind der ULAK nicht erlaubt. Wenn die Unternehmen dies jedoch verweigern, werden oft Sanktionen angedroht. Der Unternehmer hat oft Zweifel, welche Rechte die Urlaubskasse Gerüstbauer überhaupt ausüben darf. Es ist also wirklich empfehlenswert, unsere hoch spezialisierten Rechtsanwälte zu konsultieren. Schäfer & Partner ist als Kanzlei für Sie im Einsatz.

ULAK Rechtsanwälte: Schäfer & Partner sind Ihre Spezialisten

Die Urlaubskasse ist keine staatliche Institution, kooperiert aber mit Staat und gesetzlichen Versicherungen – auch bezüglich des rechtlich erlaubten Datenaustausches rund um Mitarbeiter der einschlägigen Unternehmen. Klassiche Beispiele dafür sind Datentransfers zwischen der Urlaubskasse und der AOK, den Berufsgenossenschaften sowie der Bundesagentur für Arbeit. Das macht Gerüstbauer nicht selten unsicher. Doch die Zusammenarbeit der ULAK mit diesen Einrichtungen bedeutet nicht, dass sie die gleichen Rechte hat. Bei einem Rechtsstreit mit der Urlaubskasse ist es daher lohnenswert, unsere Kanzlei Schäfer und Partner zu konsultieren. Unsere ULAK Rechtsanwälte sind für Sie in ganz Deutschland da und können Sie individuell und durchsetzungsstark vertreten.

Expertise in Sachen ULAK: bei Schäfer & Partner

Es ist naturgemäß das Interesse der ULAK Gerüstbauer, dass sie möglichst viele Arbeitnehmer aus der Branche als Beitragszahler verpflichten kann. Sie verschickt in diesem Zusammenhang den Unternehmen die Ankündigung, dass für Mitarbeiter ein Beitragskonto eröffnet wird, und – was wirklich teuer werden kann – sie darf bis zu vier Jahre Beiträge nachfordern. A und O ist Ihr Einspruch, den idealerweise ein Spezialist formuliert. Dies empfehlen wir Ihnen auch dringend, wenn eventuelle bestehende Forderungen der SOKA durch die Urlaubskasse geltend gemacht werden sollen. Wenn die ULAK ein Beitragskonto erstellt oder Mahnbescheide schickt (Widerspruchsfrist nur eine Woche) sind unsere Rechtsanwälte für Sie der richige Beistand.

ULAK-Problem? Wir sind Ihr Partner – bundesweit!

Die Kanzlei Schäfer und Partner bietet Ihnen rund um die Urlaubskasse Gerüstbauer hohe Spezialisierung. Nutzen Sie diese Kompetenz der ULAK Bau Rechtsanwälte für Ihr Unternehmen!

Übersicht

Urlaubskasse Gerüstbauer

RA Bernd Schäfer
Partner der Schäfer &
Partner mbB Rechtsanwälte

Urlaubskasse Gerüstbauer

RA Johannes Schäfer
Partner der Schäfer &
Partner mbB Rechtsanwälte

Urlaubskasse Gerüstbauer

RA Jörg David
Rechtsanwalt
Friedberg / Hessen

KONTAKT
Alle von uns erteilten rechtlichen Auskünfte, Informationen, Beratungen usw. sind kostenpflichtig.

Schäfer & Partner mbB Rechtsanwälte
Haagstraße 8-10, 61169 Friedberg/Hessen

Telefon: +49 (0) 60 31 / 1 20 32 und
Telefon: +49 (0) 60 31 / 7 32 53
Telefax: +49 (0) 60 31 / 6 21 87

eMail: info@raschaefer-partner.de

Schäfer & Partner mbB Rechtsanwälte kämpfen gerne für Sie gegen die Sozialkasse Bau / Urlaubskasse Bau u.a.